Systemwechsel ist erfreulich
Die Liga der Baselbieter Steuerzahler (Liga) zeigt sich erfreut über den Systemwechsel, welchen der Baselbieter Regierungsrat mit der Teilrevision des Dekrets zum Personalgesetz beim Lohnsystem anstrebt. Ein Wechsel weg vom automatischen Lohnanstieg nach Dienstalter, hin zu einem leistungsorientierten Ansatz war der Liga schon lange ein Anliegen. Die Verfassungsinitiative «Für eine vernünftige staatliche Personalpolitik» hat den Weg dahin geebnet.
Alle Mediencommuniqués

Steuern gehen uns alle an...

Im Besonderen setzt sich die Liga ein für:

Erwerbstätige

Die massvolle Besteuerung des Erwerbseinkommens von selbständig und unselbständig Erwerbenden. Denn Leistung soll sich lohnen.

Mittelstand

Der Mittelstand bildet die tragende Säule unseres Gesellschafts- und Wirtschafts-Systems. Eine nachhaltige Stärkung des Mittelstands fördert auch die Stabilität des Staates.

Gute Steuerzahlerinnen und Steuerzahler

Von guten Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern profitieren alle. Die Vermögenssteuer im Kanton Baselland bedarf einer dringenden Anpassung, damit das Baselbiet die guten Steuerzahler nicht an die Nachbarskantone verliert.

Rentner

Wir wehren uns gegen die steuerliche Bestrafung der Sparsamkeit und Eigenverantwortung, insbesondere im Rentenalter.

Juristische Personen

Ein unternehmerfreundliches und berechenbares Steuerklima bildet die Voraussetzung, um möglichst viele Arbeits- und Ausbildungsplätze im Kanton zu sichern und damit unseren Wohlstand zu erhalten.

Haus- und Wohneigentümer (und solche, die es werden wollen)

Wir setzen uns für eine zurückhaltende Besteuerung des privaten Grundeigentums ein. Dies soll möglichst vielen den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum ermöglichen.